Sonntag, 20. November 2016

Wiedermal umsonst gehofft

Seit heute haben wir Gewissheit das wir uns umsonst mal wieder Hoffnung gemacht haben. Meine Frau hat ihre Mens bekommen.  Warum machen wir uns bei so was immer wieder Hoffnung und bekommen dann einen satten Schlag in die Magengrube. Wir hatten uns große Hoffnung gemacht da wir die letzten anderthalb Wochen immer wieder ein kleines Anzeichen für eine Schwangerschaft gehabt haben. Doch Pustekuchen alles umsonst. Es wäre ja auch zu schön gewesen. Naja jetzt heißt es halt mal wieder aufstehen Krone richten und weiter geht es wie geplant.

Sonntag, 13. November 2016

Wir sind überfällig

Eigentlich hatte meine Frau seit dem letzten Versuch immer einen sehr regelmäßigen Zyklus. Und was ist dieses Mal? Wir sind schon zwei Tage überfällig. Uns schwirren verschiedene Gedanken durch den Kopf: Sollen wir uns Hoffnungen machen? Nein, das kann alles mögliche sein. Aber ganz ausgeschlossen ist es ja auch nicht und Wunder geschehen einfach so. Aber Anzeichen gibt es auch keine dafür. Meine Frau sagt zwar immer wieder mal dass ihr Bauch mal kurz zwickt aber nichts was auf die Mens hindeuten wurde.
Meine Frau war am Freitag noch bei der Akupunktur und dort wurde sie auch schon gefragt ob es möglich sei, dass sie schwanger ist. Soll uns das was sagen? Wir geben die Hoffnung noch nicht auf und warten mal noch eins, zwei Tage bevor wir einen Test machen.

Sonntag, 6. November 2016

Besuch Osteopath

Unsere Kiwu arbeite ja mit einem Osteopathen zusammen. Jetzt hat unsere Kiwu sich mit ihm abgestimmt ob er auch was machen kann um die Qualität meiner Spermien zu verbessern. Er hat gemeint das er hier schon Potenzial sieht hier etwas zu bewirken. Also haben wir fluchs einen Termin ausgemacht, kann ja schließlich nicht schaden. Im schlimmsten Fall kann er mir nur bei meinem Rückenschmerzen helfen die ich ab und an habe. Also war ich diese Woche bei ihm und habe mir angehört und ausprobiert was er meint. Er hat zuerst wieder mal meine ganzen Krankenakte verstehen wollen. Dies war zum Glück nicht so viel. Danach sollte ich mich auf die Liege legen und er hat geschaut was Sache ist. Ich frage mich immer wie die etwas da sehen wollen aber das ist halt nicht mein Metier und darum sind die die Profis. Er meinte ich hatte aufgrund meines deutliches Mehrgewicht, das ich mal hatte, eine Verschiebung im Bauch. Meine Organe sind nicht mehr da wo sie sein sollten. Dies sei aber relativ einfach lösbar. Er hat dann auch gleich damit angefangen und hat zuerst mein Zwerchfell gedehnt. Hier hat er mir gleich eine Übung gezeigt die ich selber zu hause am besten täglich nachmachen soll. Diese würde mir auch beim laufen helfen, da meine Lunge freier ist und sich weiter ausdehnen kann. Ist ja auch nicht schlecht wenn man mehr Luft zur Verfügung hat. Danach hat er meine Inneren Organe wieder dahingeschoben wo sie hingehören. Ich wollte ihn schon fast fragen wo der denn hinmöchte bzw. wenn er durch ist soll er mir Bescheid geben so tief wollte er in meinen Bauch. Es tat nicht weh wahr aber doch unangenehm. Danach hat er noch meine Wirbelsäule wieder ausgerichtet. Das hat böse gekracht aber es fühlte sich danach alles viel freier und lockerer an. Danach war der Termin auch schon vorbei. Er meinte es könne sein das ich morgen etwas Muskelkater habe und wir haben gleich nochmal einen Termin ausgemacht.

Dann kam der nächste Tag. Ich dachte entweder bin ich über Nacht mal schnell doppelt so alt geworden oder ich bin über Nacht einen Marathon in einer absoluten Spitzenzeit gelaufen. So einen Muskelkater hatte ich. Ich habe Muskeln gespürt die ich bisher nicht mal gekannt hatte. Der Muskelkater wahr auch deutlich mehr als nach meinem Marathon. Ich hab mir jetzt mal eine große Dosis Magnesium gegeben damit ich mich schnell wieder bewegen kann. Jetzt lassen wir das verregnete Wochenende noch mit lecker essen und einem schönen Feuer im Ofen ausklingen.

Sonntag, 16. Oktober 2016

Heilpraktiker Fortschritt

Ich habe jetzt die ersten Wochen der Behandlung beim Heilpraktiker hinter mir. Neben der Akupunktur habe ich ein Granulat bekommen und wieder die Pilze. Das Granulat soll ich zu jeder Mahlzeit in warmen Wasser aufgelöst trinken. Ich muss ehrlich sagen das es nicht wirklich lecker schmeckt. Es ist als würde ich Erde trinken. Ich hoffe es bringt auch das was es verspricht, durch das Granulat sollen die Anzahl der Fehlformen der Spermien reduzieren. Ich hoffe das es dies auch tut auch wenn es scheusslich schmeckt. Aber was macht man nicht alles für seinen Traum.

Die Akupunktur ist an sich ganz angenehm. Ich habe bis jetzt zwar noch keine Veränderung durch die Akku festgestellt aber ich fühle mich nach der Behandlung immer sehr entspannt. Ich muss auch immer aufpassen das ich nicht einschlafe. Ich kann während die Nadel liegen und wirken sehr gut entspannen. Ich denke mal das dies ein gutes Zeichen ist. Ich bin wohl auch ein wenig untypisch. Beim setzten der Nadel merke ich das Gi auf einer Seite deutlich mehr als auf der anderen Seite. Dies ist laut der Heilpraktikerin bei einigen sehr ausgeprägt so wie bei mir. Dies hat aber keinerlei schlechte Eigenschaften. Ich hoffe jetzt das alles auch etwas bringt und ich nicht nochmal meine Frau durch meine schlechten Spermien enttäuschen muss. Aber ich bin frohen Mutes das es gut wird.